Collectif Kahraba, Frankreich

Géologie d'une fable

Vom Ursprung einer Geschichte - Deutsche Erstaufführung

Wann wird eine Geschichte geboren? Und wie? Als Wort, als Lied, als Tanz? Eines ist sicher: Geschichten durchwandern Raum und Zeit. Wir wissen, dass La Fontaine und Marie de France sich von Aesop inspirieren ließen, dieser von persischen Geschichten, deren Ursprung in Indien liegt, und so geht es weiter in die Tiefen der Zeit ... Aber wer weiß, bis wohin die Wurzeln der Geschichte reichen – vielleicht bis vor die Geburt der Worte. Die allererste Geschichte wurde womöglich mit Lehm erzählt.

Das libanesisch-französische Kahraba Collectif verbindet in seiner Inszenierung Figurentheater, Bewegung, Bildhauerei, Malerei und Musik. Das zentrale Element ist Lehm: geschichtet, in Blöcken, als Haufen; live modelliert, geknetet, geritzt und gestempelt. Die Geschichte gewinnt Gestalt, ihre Figuren entstehen, Wind geht drüber hin, ein Sturm erhebt sich, Vogelstimmen zwitschern und der Mensch erhebt seine Stimme.

»Die Leichtigkeit, mit der menschliche Weisheiten Zeitalter und Kontinente durchreisen, erinnert uns daran, dass vor nicht allzu langer Zeit die Grenzen nicht so definiert wurden, wie sie heute sind. Die einzigen Dinge, die vielleicht noch leicht überqueren können, sind unsere Gedanken und unsere Geschichten.« (Aurélien Zouki)

Zu diesem Theaterstück gibt es für Kinder einen Kurs mit Lehm und Erde. 
Mi., 24. und Fr., 26. Januar

Heimaterde - Malen mit Erdfarben und Pigmenten

Mehr Information finden Sie hier

Spielplan

Leider sind alle Vorstellungen schon vorbei.

Dauer: ca. 45 Minuten - Ohne Worte

Eine zauberhafte Geschichte für alle ab 5 Jahre

Fotos

Presse-Kritik

"Schon erstaunlich, wie wenig es braucht, um Bilder entstehen zu lassen, die junge und erwachsene Zuschauer gleichermaßen in Staunen und Entzücken versetzen. (…) [Man ist] gespannt am Rätseln, was wohl als nächstes entsteht, wenn Torbahn mit dem Fensterwischer aus der hellen Farbschicht nach und nach eine Stadt oder einen schwarzen Elefanten freischabt, wenn durch Wischen und Streifen und Spachteln immer neue kurzlebige Bilder entstehen — eine Unterwasserwelt etwa oder eine malerische Gebirgslandschaft, aber auch eine Gruselkrimi-Szenerie samt Monster-Clique. (...) So wird gekonnt mit Fantasie die Fantasie angeregt." (Nürnberger Nachrichten)

Kartenvorverkauf

Buchhandlung Holl & Knoll
Brettener Straße 3, Eppingen

Müller - Buch, Büro, Papier
Bahnhofstraße 44, Eppingen


Kartenreservierung:

0 72 62 - 9 24 20 33

karten@eppinger-figurentheater.de

Theaterinfos

Theaterkasse:
Geöffnet jeweils eine Stunde vor den Aufführungen. Sie erhalten Karten für die aktuelle und für alle im Spielplan angekündigten Vorstellungen.

Einlass:
Überwiegend kurz vor Vorstellungsbeginn.
Bitte beachten Sie: Es besteht kein Anspruch auf Einlass nach Beginn der Vorstellung!

Eintritt:
Die Preise finden Sie auf den jeweiligen Seiten der Veranstaltung

Anfahrt:

Kontakt

Eppinger Figurentheater
Heidi Callewaert-Zotz & Thomas Zotz
Bahnhofstraße 26
75031 Eppingen

Telefon: 07262 924 20 33
info@eppinger-figurentheater.de

Kontaktformular