Die wunderbaren Reize der Zivilgesellschaft

Oder: Auf der Suche nach der Zukunft des Miteinanders!

Lesungen, Vorträge, Diskussionen

Eine Veranstaltungs-Reihe des Eppinger Figurentheaters, der Buchhandlung Holl & Knoll und der Stadtbücherei Eppingen


Was sind die wunderbaren Reize der Zivilgesellschaft? Finden wir es heraus!

Machen wir uns gemeinsam Gedanken über die Gestaltung unserer Gesellschaft. Dazu laden wir interessante Autor*innen ein, die sich mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen und positive Ansätze anbieten. Ihre Einschätzungen und Ansichten sind der Impuls, miteinander ins Gespräch zu kommen. Und herauszufinden, in welcher Welt wir leben wollen. Hört zu. Und diskutiert mit uns, kritisch und konstruktiv - über das Zusammenleben, die Meinungsvielfalt und die Zukunft unserer Gesellschaft.

Dr. Fritz-Schubert

Lesung aus „Dem Glück auf die Sprünge helfen: Das Geheimnis der Lebensfreude“.

Helfen wir dem Glück doch selbst auf die Sprünge! Wenn wir unsere eigenen Stärken entdecken, uns auf die Sinnsuche begeben und dabei Lebensfreude entwickeln, erhöhen wir die Chance, dass das Glück uns tatsächlich findet.

Kreuz Verlag
Foto © Fritz Schubert Institut

Die erste Veranstaltung am 18.3. mit Dr. Fritz-Schubert wird verschoben. Den neuen Termin geben wir noch bekannt.

Alle weitere Termine sollen vorerst wie geplant stattfinden.

Prof. Otfried Höffe

Lesung aus seinem gerade neu erschienenen Buch „Für ein Europa der Bürger!“ 

Die Europäische Union ist die größte politische Errungenschaft seit dem Zweiten Weltkrieg und vielfach gefährdet: von nationalistischen Kräften, einem Mangel an demokratischer Mitwirkung und der wachsenden Versuchung, die Europäische Idee auf materiellen Wohlstand zu verkürzen. Nicht zuletzt droht die quasi imperialistische Gleichsetzung der Union mit dem gesamten Kontinent. In seinem neuen Buch entwickelt Otfried Höffe ein Modell für Europa, das Grundwerte mit kultureller Vielfalt verbindet und seinen Bürgern dienen will.

Hast du eine Meinung zu Europa? Ja! Dann komme und teile sie mit uns. Nein! Keine Meinung zu Europa. Dann solltest du erst recht kommen!

Verlag Klöpfer, Narr
Foto © Heike Schulz

Diese Lesung findet im Rahmen der GLÄNZENDEN AKTIONSTAGEN am 8. und 9. Mai 2020 statt. Deutschlandweit veranstalten DIE VIELEN GLÄNZENDE AKTIONEN, die den 75. Jahrestag der Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus und die Beendigung des Zweiten Weltkrieges in Gedenken würdig feiern und die am folgenden Tag, dem Europatag, proklamieren.

Mit künstlerischen Mitteln setzen wir uns ein für eine Gesellschaft von morgen, gegen den Hass und für die SCHÖNHEIT DER VIELFALT, gegen die Angst und für die FREIHEIT DER KUNST.
KUNST BLEIBT VIELE*
FÜR EIN OFFENES EUROPA DER VIELEN!
UNITE & SHINE!

Leider sind alle Vorstellungen schon vorbei.

Mareike Nieberding

Lesung aus „„Verwende deine Jugend“.

Jugend an die Macht!

Die Jugend ist in der Unterzahl und sie wird es bleiben. Deshalb müsst ihr junge Menschen lauter werden, sich mittendrin engagieren und nicht fernab des politischen Betriebs. Jugendbewegungen wie Fridays for Future oder March for Our Lives machen unmissverständlich klar: Die Jugend will über die Zukunft mitentscheiden. Ihr habt etwas zu sagen. Politiker und Parteien müssen euch nur mal richtig zuhören. Und endlich anfangen, euch zurückzuerobern, als Wählerinnen und Wähler, Mitglieder, Impulsgeber.

Mareike Nieberding zeigt, wie das geht: Wie man als junger Mensch die Politik in seinen Alltag integriert und den Alltag der Jugend in die Politik. Klarsichtig analysiert sie, welche Gefahr der Demokratie droht, wenn der demografische Wandel auf Parteienverdrossenheit trifft. Ersteres lässt sich nicht ändern. Letzteres ist Sache der Einzelnen. Ob jung, ob alt, ob Schüler, Studentin, Berufspolitiker oder Beamtin: Macht kommt von machen, also macht!

Klett-Cotta Verlag
Foto © Tanj Kernweiss

18.06.
2020
19.30 Uhr

Die wunderbaren Reize der Zivil-Gesellschaft

Mareike Nieberding liest aus „Verwende deine Jugend“ Ist die Jugend parteienverdrossen - oder die Politik jugendverdrossen?

15,- € Eintritt frei für Schüler und Studenten

Robert Habeck

Lesung aus „Wer wir sein könnten“

Warum unsere Demokratie eine offene und vielfältige Sprache braucht
„Wie wir sprechen, entscheidet darüber, wer wir sind – auch und gerade in der Politik.“

Klug, leidenschaftlich und anschaulich geht Robert Habeck in seinem Buch dem Zusammenhang von Sprache und Politik nach, erkundet den Unterschied zwischen totalitärer und offener Sprache – und skizziert damit eine Poetik des demokratischen Sprechens, die Mut macht, sich einzumischen und für unsere Demokratie einzustehen.

Mit viel Leidenschaft erinnert Robert Habeck in „Wer wir sein könnten“ daran, dass die Frage, wie wir sprechen, entscheidend ist für die Gestaltungskraft unserer Demokratie und für unsere Gesellschaft. Dass Sprache – nicht nur in der Politik – den Unterschied macht. Und er entwirft die Skizze eines politischen Sprechens, das offen und vielfältig genug ist, um Menschen in all ihrer Verschiedenheit zusammenzubringen und in ein Gespräch darüber zu verwickeln, wer wir sein könnten, wer wir sein wollen.

Kiwi-Verlag
Foto © Dennis Williamson 

25.06.
2020
19.30 Uhr

Die wunderbaren Reize der Zivil-Gesellschaft

Robert Habeck liest aus „Wer wir sein könnten“ Warum unsere Demokratie eine offene und vielfältige Sprache braucht.

15,- € Eintritt frei für Schüler und Studenten

Kartenvorverkauf

Buchhandlung Holl & Knoll
Brettener Straße 3, Eppingen

Müller - Buch, Büro, Papier
Bahnhofstraße 44, Eppingen


Kartenreservierung:

0 72 62 - 9 24 20 33

karten@eppinger-figurentheater.de

Theaterinfos

Theaterkasse:
Geöffnet jeweils 30 Minuten vor den Aufführungen. Sie erhalten Karten für die aktuelle und für alle im Spielplan angekündigten Vorstellungen.

Einlass:
Überwiegend kurz vor Vorstellungsbeginn.
Bitte beachten Sie: Es besteht kein Anspruch auf Einlass nach Beginn der Vorstellung!

Eintritt:
Die Preise finden Sie auf den jeweiligen Seiten der Veranstaltung

Anfahrt mit:

Stadtbahn:
S4 und S5, Haltestelle Eppingen-Bahnhof, 7 Minuten Fußweg durch die Bahnhofstraße gerade aus über dem Markplatz, dann 2. Straße nach links

PKW: kostenlos parken an Werktagen abends ab 19 Uhr und  Sonn- und Feiertage auf Parkplatz P4, Ludwig-Zorn-Straße sowie im Parkhaus am Rathaus, Wilhelmstraße 4 (Einfahrt auch über Ludwig-Zorn-Straße möglich)

Kontakt

Eppinger Figurentheater
Heidi Callewaert-Zotz & Thomas Zotz
Ludwig-Zorn Straße 10
75031 Eppingen

Telefon: 07262 924 20 33
info@eppinger-figurentheater.de

Kontaktformular