Kunst schafft einen Raum zur Veränderung der Welt

Wir vom Eppinger Figurentheater sprechen uns anhand der Baden-Württemberger Erklärung
DER VIELEN gegen Rassismus und Diskriminierung aus. Für das Eppinger Figurentheater unterzeichneten Heidi Callewaert-Zotz, Thomas Zotz und Anette Schukraft die Baden-Württemberger Fassung

Auch wir wollen ein Zeichen setzen für glänzende Vielfalt und ein glänzendes Leben für alle.

Die VIELEN reagieren auf vermehrte politische Angriffe rechter Parteien und Gruppierungen, denen Akteure der Kunst und Kultur, ihre Institutionen, ihre Werke und ihr Wirken ausgesetzt sind. DIE VIELEN setzen diesen Angriffen Solidarität, Toleranz und ein klares Bekenntnis für Vielfalt und für die Freiheit der Kunst entgegen. Sie positionieren sich gegen Rassismus, Ausgrenzung und rechten Populismus. Kulturinstitutionen und Kulturschaffende arbeiten mit den Mitteln der Kunst an einer offenen, freien Gesellschaft für alle. Deswegen unterstützen wir DIE VIELEN und freuen uns auf eine angeregte Diskussion mit Kolleg*innen und Zuschauern. Wir VIELEN stehen zusammen für künstlerische Freiheit und Vielfalt!

Die ERKLÄRUNG DER VIELEN, die am 9.11.18 in Berlin, Dresden, Hamburg und Nordrhein-Westfalen gestartet ist, wächst bundesweit. Mittlerweile sind auch Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Celle, Frankfurt am Main, Halle, Lüneburg, Mannheim, Mecklenburg-Vorpommern, Oldenburg, Region Nordwest, Rostock, Schleswig-Holstein und Thüringen als Unterzeichner dabei. Vorbereitungen zu Erklärungen gibt es auch in Sachsen, Osnabrück, Wien und Warschau. Entworfen wurde die ERKLÄRUNG von Vertreter*innen von Kulturinstitutionen, die ihre Einrichtungen als offene und engagierte Räume begreifen, die VIELEN gehören und in denen ein aufklärender und demokratischer Dialog mit Allen geführt wird.

Mittlerweile haben an die 2000 Kunst- und Kulturinstitutionen mit ihren Aktiven aus der Kulturlandschaft eine Debatte zur Freiheit der Kunst und zur Fortentwicklung der offenen Gesellschaft angestoßen. Die bislang beispiellose Kampagne der Solidarität, Schönheit, Vielfalt und gesellschaftspolitischen Verantwortung lässt die Forderungen über eine zu verordnende nationale „Staatskunst“ der Rechtsextremen in der Vielfalt unserer Kunstlandschaft versanden. Die regionalen Gruppen der ERKLÄRUNG DER VIELEN führen Veranstaltungen und Diskussionen durch, starten Aktionen und Kampagnen. Am Sonntag, den 19.5.19 werden in mehreren Städten bundesweite Glänzende Demonstrationen für ein EUROPA DER VIELEN stattfinden.Kunst schafft einen Raum zur Veränderung der Welt

 

zurück